Kategorie: Online-Kurse

Bewirb deinen Online-Kurs mit Google Ads


Bestimmt kennst du die Werbeanzeigen, die bei der Google Suche ganz oben oder ganz unten bei den Suchergebnissen angezeigt werden. Diese Werbeanzeigen können die Werbetreibenden mit Hilfe von Google Ads erstellen und verwalten. Auch du kannst Google Ads für dein Marketing nutzen, um so auf deine Online-Kurse hinzuweisen. Google Ads ist die größte Werbeplattform und du erreichst deine Zielgruppe punktgenau, ohne größere Streuverluste. Natürlich kannst du auch Werbung in den sozialen Netzwerken allen voran Facebook schalten, doch raten wir dir zuerst Google Ads zu nutzen. Erst wenn du Google Ads beherrscht, wäre es ratsam deine Werbekampagnen auf Facebook, Instagram und Co auszuweiten.

Warum?

Ganz einfach. Bei Google suchen die Leute nach einem Angebot wie deinem. Vielleicht jetzt nicht konkret, doch du kannst in Google Ads es so steuern, dass deine Anzeige genau für jene Suchenden ausgespielt wird, die höchstwahrscheinlich auch für deinen Online-Kurs interessiert wären.

Bei Facebook hast du natürlich auch alle erdenklichen Möglichkeiten Werbung gezielt im Facebook Feed auszuspielen. Doch der Hauptunterschied zur Google Suche liegt darin, dass der Facebook Nutzer vielleicht momentan nicht interessiert ist, Werbung wie deine zu konsumieren, sondern er möchte bloß mit seinen Freunden virtuell abhängen, Stories lesen, Freunden zum Geburtstag gratulieren oder was auch immer.

Daher schlagen wir dir vor, deine ersten Gehversuche im Online Marketing bei der Google Suche zu unternehmen.

Zuallererst sei jedoch erwähnt, dass du deine Werbekampagnen sehr wohlüberlegt aufsetzen solltest, ansonsten werden deine Werbekampagnen zu regelrechten Geldverbrennungs Maschinen und da ist es egal welche Werbeplattform (Google, Microsoft Bing, Facebook, Instagram, Pinterest, ...) du nutzt bzw. bevorzugst.

Nichtsdestotrotz legt man bei Werbekampagnen immer ein Tagesbudget fest, um sicherzugehen, dass nicht mehr als dieses maximale Limit pro Tag ausgegeben wird.

Um Werbung bei Google zu schalten benötigst du zuerst ein Google Ads Konto.

Danach kannst du deine erste Werbekampagne anlegen, die Anzeigen erstellen und die Keywords festlegen, für die du deine Werbung schalten möchtest. Zudem kannst du deine Zielgruppe genau spezifizieren und vieles mehr.

Wenn du Hilfe beim Aufsetzen deiner Google Ads Werbekampagne benötigst, helfen wir dir gerne. Unser Google Ads Support ist jedoch nicht im regulären lerny Support enthalten, sondern ein etwaiger Support in Google Ads wird von uns gesondert verrechnet. Auskunft zu unseren Google Ads Support Preisen geben wir dir gerne per E-Mail.

Da jedoch immer mehr Nachfrage nach Google Ads Support besteht, werden wir hier im Blog öfters über Google Ads berichten und geben dir in Zukunft die wichtigsten Tipps & Tricks mit an die Hand.

Sei also gespannt und überlege dir mal in Ruhe, ob Google Ads etwas für dich wäre. Bedenke jedoch, richtig aufgesetzt, kann Google Ads dein Marketing auf das nächste Level hieven.

Google stellt übrigens eine umfangreiche Online Dokumentation für deren Onlinewerbeprogramm zur Verfügung, erreichbar unter Google Ads Hilfe. Solltest du an Werbung mithilfe von Google Ads interessiert sein, empfehlen wir dir sehr, Google´s Online Dokumentation durchzulesen.

Wir freuen uns sehr, wenn wir gemeinsam mit dir deine neue Google Ads Werbekampagne aufsetzen dürfen. Schreib uns einfach eine E-Mail oder nutze dazu unser Kontaktformular


von Gerald

Erhalte auch weitere kostenlose Tipps oder schreibe einen Kommentar


Ähnliche Artikel:


Conversion Rate erhöhen - mehr Online-Kurs-Verkäufe
Kunden für deinen Online-Kurs finden
lerny empfiehlt Digistore24 für den Verkauf deiner Online-Kurse
So wird dein Online-Kurs ein Erfolg
Wie du deinen Online-Kurs vermarktest und verkaufst


Hinterlasse einen Kommentar:

* Pflichtfelder

Nach erfolgreicher Überprüfung wird dein Kommentar freigeschaltet!

Um Spam zu vermeiden, bitte obenstehenden Text eingeben:






Drucken [Drucken]         [Bookmark]         [Verlinken]